Alles nur Gelaber? Die Audioaufnahme als Medium der Selbstreflexion des Individuums in der spätkapitalistischen Gesellschaft

by The Incredible Herrengedeck

/
1.
Anfangen, loslegen, Arbeitszeit Heut' wird rein gehauen und ich bin bereit Was du heute kannst besorgen das verschiebe nicht auf Morgen- Stund' hat Gold im Mund – fallera! Carpe Diem, Just do it, ich habe die Kraft Für Leistung aus Leidenschaft! Also anfangen, anfangen, anfangen, anfangen... Aller Anfang ist schwer. Aller Anfang ist schwer weil Man bracht der Computer lange um hochzufahren Was könnte man da an Zeit sparen 5 Minuten pro Tag, das sind 35 Minuten pro Woche - macht 1825 im Jahr Was ist denn das in Stunden? Wo ist mein Taschenrechner? Computer immer noch am Laden – ich glaub Claudia hat einen, die wer ich mal fragen! Ach so, die sit gar nicht da... Oh bei der ist ja nicht gerade ordentlich Na egal zurück an meinen Schreibtisch Der könnte auch bisschen mehr Ordnung vertragen Also packe ich Unterlagen in Schubladen Oh was denn das hier: BVG-Inkassounternehmen? Ach siehste, da muss ich mich auch noch drum kümmern! Ach der Computer ist ja längst hochgefahren Na, dann kann es los gehen! Also anfangen, anfangen, anfangen, anfangen... Aller Anfang ist schwer Aller Anfang ist schwer weil Erstmal Mails checken was das hier? „geiler Parkplatz-Sex mit Amateurnutten“ Das ist doch garantiert Spam, na mal gucken Baah nee. was ist da noch? „Mahnung Ausleihe von der UB“ Ja, da muss ich nachher daran denken. So. Jetzt noch Facebook gecheckt Kathi postet „ in der Mensa hat essen vier wieder richtig scheiße geschmeckt.“ Ich poste: bin grade aufgestanden und fange jetzt mit Arbeiten an!“ Klingt gut, dann setz ich mich mal ran. Refrain. Ey hier bei dem Skript fehlen ein paar Seiten Auf so einem Schreibtisch kann ich einfach nicht arbeiten also nochmal: Unterlagen in Schubladen – ach guck mal der neue Globetrotter-Katalog. Ach sowas hatte sich doch Maik bestellt aber ne, des kostet alles viel zu viel Geld Des war jetzt schon ganz schön anstrengend, ich könnt nen Kaffee vertragen Aber so nen Kaffee auf nüchternen Magen Hab ja auch noch nicht gefrühstückt! Kurz in Kühlschrank gekuckt: war ja klar Ist mal wieder rein gar nichts zu essen da. Muß ich wohl einkaufen gehen Und nicht vergessen Klopapier mitnehmen! (Einkauf) Man, nur mit Essen und Einkaufen können 1 ½ Stunden vergehen Aber jetzt kann ich ja loslegen Refrain So! Jetzt wird wieder in die Hände gespuckt Ahh da der Text, kurz raufgekuckt Was ist denn das noch mal für ein Autor gewesen Kenn' ich nicht mal bei Wikipedia nachlesen Ach guck mal: der macht auch Musik Da gibt’s bestimmt auf Youtube ein clip Nee, leider nicht, aber das klingt interessant „Punk pisst an CDU Wahlstand“ Höhö, was schreibt Odin88 da: „Ich kann nicht verstehen warum Opfer wie du von ihrer Mutter runtersteigen nur um solche Dreckskommentare zu schreiben“ Ey ne, das ist echt unter meinem Niveau Jetzt den Text lesen, aber vorher aufs Klo Oh man, so nen Gameboy auf der Toilette kostet auch wieder Zeit… Verdammt – doch vergessen Klopapier zu kaufen! Hm... naja egal wollte sowieso Duschen. So frisch geduscht hat man gleich viel mehr Energie, da ist der Text nur halb so schwer. Ich komm grade aus dem Bad, kommt Claudia nach Hause, voll im Stress weil sie ist mit ihrer Bacherlorarbeit krass hinterher Hat morgen Zwischenpräsentation, ob sie mir das probe-vortragen kann Ich denk mir: Perfekt! Dann komm ich so richtig in Arbeitsstimmung und dann fang ich an Also Anfangen Anfangen Anfangen Anfangen aller Anfang ist schwer… Aller Anfang ist schwer weil: oh, Erik aus der Grundschule hat mir ne Freundschaftsanfrage gesendet mal kucken, oh ne man der is ja als der totale looser geendet wobei die eine von seinen Freundinnen ist doch wirklich mal hot was die is in der Gruppe „rettet die FDP“ o Gott! Bei facebook blickt man auch in die Abgründe menschlicher Seelen doch damit kann und will ich mich damit jetzt nicht weiter quälen Ich les jetzt den Text, jetzt gibt’s keine Ausreden mehr Aber den kann ich echt auch gut im liegen lesen, dass ist viel bequemer Ah ja interessant, so hab ich das noch nie gesehen Da schließ ich kurz mal die Augen um in mich zu gehen  Oh was, kurz vor acht, man ist das wieder anstrengend gewesen Aufräumen, Mahnungen, Skript sortieren, Einkaufen, Kochen Claudia helfen, und die ganze Zeit den Text lesen Aber jetzt ist acht Uhr, Feierabendzeit der Tag war wieder lang, jetzt ist es so weit Für heute is genug , verdientes Bier schmeckt doppelt gut Ding will weile haben Roma non est uno die condita Und morgen ist auch noch ein Tag
2.
02:26
Der Lift dauert länger also nimm die Treppe Wenn du über den Rasen gehst sparst du die Ecke Ja, reg dich über Oma an der Kasse auf! Dein Leben geht nicht seinen Gang, dein Leben ist ein Dauerlauf Wenn du dichter auffährst, gibt der vor dir vielleicht Gas Wenn du die Ampel noch kriegst sparst du wieder bisschen was Die Zeit tickt, tickt, tickt du musst dich immer immer sputen Wenn du diese Bahn erwischt sparst du nochmal drei Minuten Gib Gas alter, dein Leben rast vorbei Wenn du dich heute ganz doll reinhängst hast du morgen vielleicht drei Noch nen Snack im Vorbeigehen noch 'n Kaffee im stehen Und dann los man, los es muss weiter gehen, weiter gehen Schneller tippen schneller schicken, schneller surfen schneller klicken schneller essen, schneller kauen, schneller schlucken - kurz verdauen schneller kacken, schneller ficken, schneller schlafen, schneller ticken schneller denken immer weiter, schneller trämen, schneller scheitern Morgens aufstehen, aufs Klo gehen und wieder hinlegen Mittags aufstehen, nen Joint drehen und aufs Sofa legen Nachmittags aufstehen, zum Kühlschrank gehen, nichts zu essen sehen, einkaufen geh...Pizza bestellen! Abends aufstehen, raus gehen, paar Freunde sehen, Bierchen reindrehen. Nachts nach Hause gehen, noch nen bisschen Fernsehen und dann schlafen legen Wieder Zeit, wieder Stress, wieder ticken, wieder sputen wieder Kaffee, wieder Gas, wieder drei Minuten Die Bahn gekriegt jetzt bloß keine Zeit verschenken also hinsetzen, konzentrieren und drei Minuten denken! Wozu der Stress, warum die Eile? Um dabei zu sein! Beim Job, bei der Familie, bei der Rente, beim Eigenheim Doch will ich das wirklich? Wer drückt die Knöpfe? Kann ich selbst entscheiden? Ach egal, drei Minuten um, Endstation aussteigen! Raus aus der Röhre, rauf auf die Kröte Rennen, springen, schwimmen, fliegen, tauchen und töten Geld sammeln, Pilze fressen, niemals still stehen Ausweichen Anlauf nehmen drauf springen, weitergehen Über den Abgrund am Fragezeichen vorbei, pflück' dir ne Blume und dann schieß dir deinen Weg frei bring den Endgegner um dann bist du raus aus dem Schlamassel Fuck you Mario, your princess is in another castle!
3.
03:42
Den Zenit längst überschritten, die Haare langsam grau Kein Kind, kein Haus, kein Baum gepflanzt - nicht mal eine Frau Die 60 in Sicht und man denkt schon oft ans Ende Hat keine Ziele mehr, zählt die Tage bis zur Rente Ach könnte man doch noch einmal von vorn anfangen Doch wir ham den Karren mit 30 vor die Wand gefahren Mit 30 Jahren gibt es kein Zurück Mit 30 da endet das Glück Kein Geniestreich und auch sonst nichts zustande gebracht Nicht mal five minutes fame gehabt Nur eine Frage treibt uns noch um Feuer-, Erd- oder Seebestattung Ach könnte man... Wisst ihr noch damals, als alle unsere Hoffnungen und Träume in eine Schultüte passten? Was ist daraus geworden? Ein Haufen vertrockneter Schokolade. 30 Jahre - mein Gott! Die besten Jahre haben wir längst hinter uns gelassen. Naja, es war vielleicht nicht immer ein steiler Aufstieg - doch von jetzt an geht's bergab. Ach könnte man...
4.
Hätt ick Tina nicht verlassen Würd ick jetzt schon Kinder ham Würd am Wochenende mit m Fahrrad rausfahrn Auf der Picknickdecke in der Sonne liegen Und den Kindern beim spielen zu kieken Hab ick aber nicht, guten Morgen schlechte Laune na, dann ist jetzt auch alles egal Fluppe in Mund und n Bier aufgemacht und Abfahrt im Karussell der Qual Hätte würde aber, allet nur Gelaber, Hätte würde könnte sind keene Argumente schick den Konjunktiv kacken Ick will nur noch Fakten Ick red' - ab jetzt nur noch konkret Wär ick damals nicht bei Siemens rausgeflogen Dann wär ick jetzt bestimmt schon CEO Wär der vor der Villa am Pool Abchiller Und im Carport das V8 Cabrio Bin ick aber nicht, ick hab nichtmal Fahrrad Na dann ma guten morgen Hartz 4 Die da oben schlürfen Champus Und ick hier unten, ick öffne mir ein weiteres Bier Refrain. Hätten die damals nicht vom Baum der Erkenntnis Ach wir wären so paradiesisch dumm Hätt's den Urknall nicht gegeben Dann gäb dit heute nichtmal dit Universum Gibt es aber doch 1:0 für den Urknall Jetzt sitzen wa hier in der Falle Und die Scheisse mit der Erkenntnis och ich mach mir noch n Bier auf geh zum Kühlschrank – scheiße, alle! Refrain Hätte, hätte Fahrradkette dit hat schon Steinbrück gesagt Und der hat gloob ick in seinem Leben och nicht alles richtig gemacht. So mach ick dit jetzt auch je ne regrette rien, ick bin halt wie ick bin Aus Fehlern kann man lernen Was einen nicht umhaut macht einen stark und apropos schlaue Sprüche: morgen ist auch noch ein Tag! Refrain
5.
Hey Banken, ich weise Euch in die Schranken Und dann geh ich tanken und zwar Sonne, denn ich bin mehr so der nachhaltige Typ! Systemrelevanz, ey alter Lutsch mein Schwanz! Ich dreh den Bass auf und das System tanzt Und dann: money, money, cash, cash raus aus deiner Tash, Tash, und meine rein, rein, äh, nein ich mein: ich, dass ist in diesem Fall der Staat, das hat schon Louis XIV gesagt L´etat c´est moi, ich bin die Exekutive, die Legislative, die Judikative, Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Baguette Fett, wo bin ich den jetzt gelandette? Ah in Frankreich bei Genosse Hollande Warte mal ist, der nicht Sozialist. Appropos Sozialismos: ich wollte Dir doch dein Geld wegnehmen. Dann fahr ich mal über die Schweiz zurück und untechwechs nehm ich dine kohle mit. Deine Mama ist „Too big to fail“ Jetzt ist Schluss es hat sich ausgebailed! Wir sind Gangstakommunisten und wir fronten hart. Wir nehmen dir dein Geld weg spendens dem Staat Ich und mein Gemeinnütziger Verein Brechen bei Dir in Zehlendorf ein werfen das Sofa in den Swimmingpool rein. Klauen dir dein Geld, die fetten Jahre sind vorbei Wenn ich ans Mic step gibt’s Steuererhöhung für Reiche Spitzenmanager und Putzfrauen verdienen das gleiche Du willst schummeln, wie der Mann von der Post aber wir ham dir in den Rotwein gekotzt So, Checkkarten her und jetzt wäscht du ab Und dann stellst Du dich in die Ecke Frechdachs Vom Millionär zum Tellerwäscher! Kann ich jetzt nach Hause? Nee da kommt noch mehr vom Millionär zum Straßenstricher. Dein bester Kunde, dein Chauffeur Apropo Chauffeur, Hast du mal Feuer ich wollte noch Dein Auto anzünden Dann rauch ich dein Wagen in der Bong, Autos rauchen macht sehr schnell abhängig, fangen sie garnicht erst ong. ong, das Wort gibt’s doch garnicht gibt's nicht gibt’s nicht, ist doch super witzig Refrain Was ist eigentlich Phase In Deiner Steueroase Fasst dir mal an die eigene Nase Dann fass ich Dir in die Tasche Und weg ist die Asche! Du machst einen auf Banker und ziehst Leute ab Schaffst dein Geld in die Karibik zum Steuern spar’n Doch wir sprengen die Bank Lassen den Tiger auß’m Tank Nehm den Molli in die Hand Und Zünden ihn an Schlachten dein Schweizer Sparschwein Knasten den DAX ein Lassen den Papagei Freitag Und bringen ihm den Refrain bei! Refrain
6.
04:35
Die Dönerermittlung (Ein verdeckter Ermittler packt aus bzw. ein – in Alufolie.) Jeden Abend muss ich putzten - altes Fett und Dreck Ich muss schrubben, bürsten, kratzen aber nie geht alles weg Jede Nacht in meinen Kissen lieg ich wach und frag mich dann: Was ist passiert, was ist gescheh’n dass es soweit kam? Ich hatte mir mal vorgestellt ich werd’ Oberkommissar Jetzt steh’ ich hier am Drehspieß und mach Döner Tag für Tag Denn eines Tages im Büro rief mich mein Chef zu sich Sagt: „In der Sache mit den toten Türken zählen wir auf dich! Wir wissen nichts Genaues aber eins ist allen klar: Der Täter ist teil der Dönermafia Wir kommen da grad nicht weiter doch ich hab da ne Idee Eine verdeckte Ermittlung mitten im Döner-Milieu!“ Also folgte ein Crashkurs „Döner für Dumme“ Spießdrehen. Messerschleifen, Soßenkunde Dann war ich bereit für den Auftrag, geschult und gebriefed Kalle Döner – der Döner-Detektiv! Undercover Döner, Döner BND 00Döner, Döner, Döner, Döner CIA Döner, Döner geschüttelt nicht gerührt Leider hat die Dönerspur bisher zu nichts geführt Und jetzt steh ich hier Stunde um Stunde Und der Dönerspieß dreht seine Runden Ab und an ein Kunde, der bestellt und brav bezahlt Nichts mit wilder Schießerei und Verfolgungsjagt Ich hätte im Ernstfall auch nicht mal CS-Gas in der Dose Nur Kräuter-, Knoblauch- oder scharfe Soße Statt Blaulicht blinkt die Reklame im Fenster Mit dem Dönermesser in der Hand warte ich vergeblich auf die Gangster. Undercover Döner, Döner BND 00Döner, Döner, Döner, Döner CIA Döner, Döner geschüttelt nicht gerührt Leider hat die Dönerspur bisher zu nichts geführt Gesprochen: Neulich meinte ein Kollege wir hätten den falschen Verdacht, vielleicht waren die Täter ja Nazis und dann hat er noch gefragt warum eigentlich Ermittlungen im Dönerladen wo doch nur einer der 10 Ermordeten Dönerverkäufer war? Was für eine bescheuerte Frage! Einer der Toten war schließlich Dönerverkäufer und die anderen waren doch auch alles Türken oder so. Und wenn ich Türke höre dann denke ich doch automatisch an Döner und an Ehrenmord. Und überhaupt ich vesteh das nicht alle sind sich doch einig. Mein Chef sagt „Döner“, Die BILD schreibt „Döner“ der SPIEGEL schreibt Döner, Tagesspiegel: „Döner“, FAZ schreibt „Döner“ und jetzt sollen die Täter auf einmal Nazis sein? Nee, nee! Es heißt nicht umsonst „Dönermord“ „Kebabkiller“, Mönermafia, Dönerverschwörung, Dönermafia, Dönerterrorismus! Undercover Döner, Döner BND 00Döner, Döner, Döner, Döner CIA Döner, Döner geschüttelt nicht gerührt Leider hat die Dönerspur bisher zu nichts geführt IM Döner, Döner Kebab KGB Scottland Döner, Döner, Döner, Döner NSA Abhörgerät im Döner, Döner-Kamera Polizeiruf 11Döner, Dönatatütata. Die 3 Dönersoßen... Justus Knoblauch, Peter Scharf, Bob Kräuter Döner und die Detektive, Döner übernehmen sie Ein Fall für Döner 11 Döner Academy IM Döner, Döner Kebab KGB Scottland Döner, Döner, Döner, Döner NSA
7.
8.
02:12
Leisepunk, Leisepunk Für meine Kumpels vom Ordnungsamt Neulich kam die Nachbarin mit dem Küchenmesser um die Ecke Sie sagt, wenn ich noch mal laut bin, dann bringt sie mich zur Strecke Ich sag gut okay äh tut mir leid, ich will ja gar nicht stören Ich kann meinen Punkrock ja auch leise hören Refrain Jetzt sitz ich hier beim Tässchen Tee und fang Softiepogen an Mein Mittelfinger rempelt den Daumen ganz ungeniert an und dann Machts schnipp und der Tee in der andern Hand schwappt über, so ein Mist Die Hose riecht jetzt nach Darjeeling, wenn das nicht Leisepunkrock ist! Refrain Manchmal hör ich auch Deathmetal und zwar extra leise Das macht dann richtig aggressiv und zwar auf zweifache Art und Weise Zum einen die Musik ansich ist wütend, kaum zu fassen Und dann auch noch so leise ich könnt ausrasten! Refrain
9.
03:42
Ein Monster terrorisiert die Stadt das schon furchtbaren Schrecken verbreitet hat Man nennt es den grausamen Arkadenbauer den Center Errichter, den Mall maurer Schon viele von uns hat es massakriert mit Stahl erschlagen und einbetoniert mit Glas zerschnitten unter Plastik geplättet keiner von ihnen ward jemals gerettet Manch einer versuchte es schon zu bezwingen keiner Kehrte zurück keinem wollt’ es gelingen Und viele andere aus Frust und Angst bringen ihm Opfer und beten es an Als brave Shopping-Konsum-Untertanen Von Montag morgen bis zum verkaufsoffenen Sonntagabend! Ahhhhh! Tentakelartige Arme graben den Kiez um Eine weitere Freifläche wird Opfer der Umstrukturierung Ja es verspeist freie Flächen und kleine Läden Wo es zuschlägt verursacht es irreparable Schäden Und Zack! Ein neues Einkaufszentrum hingestellt Damit die Leute endlich wissen wohin mit dem Geld Die ewig gleichen Shopping Tempel mit wohlklingenden Namen Immer Irgendetwas mit Passage und Arkaden. Und drinnen immer die gleichen Filialen Die selben Fastfood ketten und Klammottenmarken Mit 1-A Parkgelegenheit, klimatisiert und überdacht Der Privatisierte Marktplatz jeden Tag Kameraüberwacht Perfekt organisiert ergänzend gibt es Entertainment Nicht mehr Mensch nur noch Kon-su-ment Einer Fleischfressenden Pflanze gleich die ihre Opfer mit Süßem Duft täuscht lockt das Monster Menschen mit bunten Bildern in ihr Verderben Wo sie ausgequetscht und genüsslich verbraucht werden Injiziert den Wahn nach Waren saugt uns das Hirn aus Und so schleppen wir uns mal um mal durchs Kaufhaus wie untote verfluchte verottenden Zombies Schaufensterpuppen und schaufensterschaujunkies REFRAIN Ja das Monster es hat uns schon so lang gequält aber glaubt mir auch seine Tage sind gezählt. Doch es hilft kein Warten es wird keinen Held geben Wir müssen uns alle gemeinsam erheben Mit Fackeln und Forken stürmen wir dann die Schandflecken der Stadt eine hungrige Horde die es endgültig satt hat. Euere Wellness-Shopping-Center sind Folterkammern Doch nicht mehr lange und es steht alles in Flammen Der Funke springt über - ein Flächenbrand! Und schon bald brennt jedes Center im Land. Das Monster bäumt sich auf und stirbt mit einem letzten Schrei Der Himmel lichtet sich - Sonne - es ist endlich vorbei. Glockengeläut und die frohe Kunde “Das Monster ist tot” in aller Munde Die Menschen wagen es wieder zu Atmen Aus dem Boden sprießen die ersten kleinen grünen Samen Und ein Schwur geht um - nie wieder Arkaden nie wieder Werbung nie wieder Einkaufssklaven Von nun an werden wir nur noch kaufen und produzieren was wir wirklich braufen!
10.
03:38
Nein man, ich will noch nicht aufstehn, ich will noch ein bisschen schlafen Ey, nee: Yolo! Jetzt n bisschen fernsehn! Heute kommt doch Tatort und morgen ist Montag Ey, nee: Yolo! muss noch mit´m Hund raus, morgen zum Bewerbungsgespräch und ich wollt noch zum Friseur Ey, nee: Yolo! Habt ihr auch alkoholfreies Bier, fühl mich bisschen angeschlagen, ich hab gestern schon gesoffen. Ey, nee: Yolo! Mach ma Wodka in die Mate Yolo! Hallo, schöne Frau Yolo! Mit dem Taxi ab nach Balkan Yolo! Yolo, Yolo, Carpe Diem! Yolo, Yolo, Carpe Diem! Mit Fallschirm auf die Party! Yolo! Eckkneipe, Line auf Klo! Yolo! Schmeiß die Gläser an die Wand! Yolo! Yolo, Yolo, Carpe Diem! Yolo, Yolo, Carpe Diem! Ich mach noch n paar Überstunden, bleib heut länger im Büro Nee ey Yolo! Mit dem Fahrrad von der Arbeit, joggen gehen, ins fitnessstudi Nee ey Yolo! Ist ja schon ganz nett hier, aber lass ma auf die nächste Party Nee ey Yolo! Einer geht noch, einer geht noch, einer geht noch, einer geht noch re.. Nee ey Yolo! Bin im Park, wenn Sonne scheint Yolo! Ab an See, baden gehen. Yolo! Wenns scheiße ist nach Hause gehen Yolo, Yolo, Carpe Diem! Yolo, Yolo, Carpe Diem! Alkohol bewusst genießen! Yolo! Lecker kochen, langsam essen Yolo! Müde sein, schlafen legen. Yolo, Yolo, Carpe Diem! Yolo, Yolo, Carpe Diem!
11.
Zuviel Kälte im Raum Zuviel Schnäpse im Bauch Zuviel Hitze im Hals Und zuviel geraucht Zuviel Spiralen im Kopf Zuviel Knoten im Magen Wo ist dein Arm? Nicht da na toll! Ich bin alleine und voll! Zuviel Stufen zu mir Zuwenig Licht an der Tür Wie ist das passiert? Ich glaub ich hab’s: Zuviel Alkohol im Schnaps! Möglicher Weise ein Grund Wo ist dein Mund? Nicht da na cool! Küss ich eben den Stuhl... Zuviel Schweiß auf der Stirn Zuviel Beton im Gehirn Zuwenig Licht im Herz zuviel Schmerz! Zuviel Pläne im Leben Und im Getriebe nur Sand Wo ist deine Hand? Nicht da! so’n Mist, Dass du komplett abwesend bist!

credits

released April 5, 2014

Aufgenommen von Maik Lange in Proitze im Januar 2014

Gemischt von Maik Lange für Heiligertaucher
Mastering: André Wege

license

Some rights reserved. Please refer to individual track pages for license info.

tags

about

The Incredible Herrengedeck Berlin, Germany

The Incredible Herrengedeck spielen Chanson-Punk. Manche finden dagegen sie würden Musikkabarett machen. Und wieder andere... ach, lassen wir das.
In Neukölln gegründet tourt die Band mittlerweile überall hin wo man ihre Sprache versteht - denn auf die Texte kommt es an. Politisch und lustig, mal verspielt und mal verkopft, mal genial und mal bekloppt, mal... ach, hört's euch doch einfach an!
... more

shows

  • Sep 20
    Berlin, Germany

contact / help

Contact The Incredible Herrengedeck

Streaming and
Download help

Shipping and returns

Redeem code

Report this album or account

If you like The Incredible Herrengedeck, you may also like: